Auf heißen Kohlen

Fotolia_107760208_Subscription_Monthly_XXL

Auf heißen Kohlen

Endlich, es wird wieder gegrillt! Wir verraten Ihnen, was es mit dem Kugelgrill auf sich hat, wie sie richtig Hitze machen und was unbedingt auf den Rost gehört.
Ein Artikel von Eva Pittertschatscher

Wussten Sie, dass sich die italienische Pizza, Spargelrisotto und sogar Salzburger Nockerl am Grill zubereiten lassen? Die originellsten und schmackhaftesten Rezepte, um den Grill das ganze Jahr lang nicht kalt werden zu lassen, hat Grillmeister Hochfilzer in einem großartigen Buch zusammengestellt. „Genussgrillen“ heißt es – und hält, was es verspricht.

Außergewöhnliches erobert den Grill

Nebst dem klassischen Steak plus Maiskolben und Folienkartoffeln, geht der Trend mehr und mehr in Richtung Extravaganz. Vegetarisch und vegan, so lautet das Stichwort. Auf Fleisch zu verzichten oder sogar ganz und gar auf pflanzliche Kost zu setzen, kann überaus schmackhaft sein. Ananas auf dem Grill funktioniert genauso wie Feigen oder Bananen, die man nach dem Grillen einfach auslöffeln kann. Diesen Trend greift das Genusswerk auf und inspiriert mit über 50 Ideen.

Lust am Experimentieren

Diesen Sommer wird gegrillt, kombiniert und probiert, was das Zeug hält. Frisches Obst wie Gemüse landet dabei genauso auf dem Grill wie köstlicher frischer Fisch, Soufflés und Jakobsmuscheln. Als Auszug aus Hochfilzers feinem Kochwerk haben wir uns für Sie an den gefüllten Zucchiniblüten versucht – und empfehlen diese wärmstens an Sie weiter. Die gehen nämlich einfach immer: egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter.

Fotolia_108302030_Subscription_Monthly_XL
Fotolia_41391581

Foto: Photographee.eu – fotolia.com

Eingelegte Auberginen in Petersilie, Basilikum und Knoblauch

Zutaten für 2 Personen:
2 (durchschnittlich große) Auberginen, 2 Knoblauchzehen, 4 EL Kräuteressig, 1 Bund gehackte Petersilie, gehacktes Basilikum, Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:
Die Auberginen waschen, die Enden und Strünke trennen und die Auberginen längs in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden. Ein wenig salzen und das Salz eine halbe Stunde lang einwirken lassen. Danach die Auberginen mit Küchenpapier trocken tupfen.
Anschließend die Auberginen in Öl einpinseln und auf den Grill an beiden Seiten etwas anbraten lassen. Derweil lässt sich die Marinade zubereiten. Für diese schneidet man zunächst die Knoblauchzehen klein und mischt sie mit dem Basilikum, der Petersilie, dem Essig, Salz und Pfeffer.
Jetzt werden die Auberginen mit der Marinade bestrichen und auf eine Alufolie gelegt. So kommt das Ganze noch einmal auf den Grill. Nach Belieben länger oder kürzer auf dem Feuer lassen und anschließend im besten Fall noch kurz ziehen lassen.

Fotolia_41391581_Subscription_Monthly_XXL

Foto: Christian Jund – fotolia.com

Garnelenspieße mit Ingwer-Butter

Zutaten für 4 Personen:
1 Ingwerknolle, 1 Knoblauchzehe, 1 Limette, 50 g Butter, 3 EL Fischsauce, Salz, Pfeffer, 400 g Garnelen, 4 Holzspieße

Zubereitung:
Den Ingwer schälen und fein reiben, die Haut vom Knoblauch abziehen und das Innere pressen. Die Limette abspülen und trocken reiben. Die Schale dünn abreiben und die Limette auspressen. Butter in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen und den Ingwer, den Knoblauch und den Limettensaft dazugeben. Das Ganze mit Salz und Pfeffer bestreuen.
Nun die Garnelen mit je 100 Gramm auf einen Spieß geben und am heißen Grill etwa fünf Minuten rundherum garen. Anschließend mit der Ingwer-Butter bestreichen und heiß servieren.

Alle Beiträge aus Kulinarik & Genuss


Facebook Icon